Auswahl an Projekten:

 

Schwerpunkt Projektleitung (zeitlich sortiert)

 

  • Manager Product Development bei Pharmatechnik in Starnberg

    Manager Product Development bei

    Pharmatechnik GmbH & Co KG, Starnberg

    2007 – heute 

     

    Positionsbeschreibung

    Manager Product Development

    (Quelle: Monster.de http://karriere-journal.monster.de/karriere-planung/berufe-im-uberblick/manager-product-development-40818/article.aspx)

     

    In enger Zusammenarbeit mit Marketing, Vertrieb, Application Engineering, Customer Service und dem Controlling verantwortet der Manager Product Development die Entwicklung neuer bedarfsgerechter Produkte sowie die Optimierung vorhandener.

    In einzelnen Fällen wird der Positionsinhaber auch für die Weiterentwicklung der Produktionstechnologie zuständig sein.

     

    Kurzbeschreibung

    Vielen als Manager R&D geläufiger, bezeichnet dieser Titel eine Funktion, die für produzierende Unternehmen oder ganze Industrien überlebenswichtig, für andere wiederum nicht mehr finanzierbar ist. Entscheidend sind hier neben der Innovationsfähigkeit die Entwicklungszeiträume, die Zyklen, die uns veränderte, verbesserte oder völlig neue Produkte bescheren. Grundlagenforschung kann heute nur noch von wenigen großen Unternehmen, beispielsweise in der chemischen oder pharmazeutischen Industrie, betrieben werden.

    Das Ziel heißt, egal ob bei Mobiltelefonen, Faxgeräten, Uhren oder der Ausrüstung von Automobilen mit Airbags, die Entwicklung von Produkten, die die Wünsche einer klar definierten Zielgruppe erfüllen. Dabei müssen Preise und Serviceleistungen des Anbieters akzeptabel sein, die Fertigung in Großserie ist in aller Regel die Voraussetzung. Deshalb wird in den meisten US-Unternehmen die Funktion des Director Research and Development fokussiert auf Manager Product Development.

     

    Aufgaben

    • Festlegung der Entwicklungsprojekte in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklungs-Ingenieuren der Kunden und intern mit den Key Account Managern
    • Einsatz und Unterstützung der Entwicklungs-Ingenieure unter Anwendung moderner Projekt-Management-Techniken
    • Regelmäßige Kontrolle der Projektstände und Bericht an den General Manager
    • Durchführung der Aufgabe im ständigen Kontakt zu Industrial-Engineering, Produktion und Qualitätssicherung
    • Durchführung der Aufgabe im ständigen Kontakt zu Industrial-Engineering, Produktion und Qualitätssicherung
    • Verantwortung nicht nur für die Entwicklung neuer, sondern auch die Veränderung/Anpassung der laufenden Serienprodukte
    • Untersuchung der Wettbewerbsprodukte
    • Zulassung der Produkte bei Behörden, soweit erforderlich

     

    Anforderungen

    Der zukünftige Manager Product Development wird dann erfolgreich sein, wenn er nicht nur fachlich überzeugt, sondern auch über ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten verfügt sowie teamorientiert, vielseitig interessiert und kreativ ist.

    Generell werden von der Industrie folgende fachlichen Anforderungen an Bewerber für Führungspositionen innerhalb von Forschung und Entwicklung bzw. Produktentwicklung gestellt:

    • Abgeschlossenes Studium zum Diplom-Chemiker oder zum Pharmazeuten, vorzugsweise mit Promotion, zum Diplom-Ingenieur mit unterschiedlichen Studienschwerpunkten, zum Diplom-Biologen, Mediziner, manchmal auch zum Diplom-Wirtschaftsingenieur. Absolventen der Wirtschaftswissenschaften sind ganz selten anzutreffen
    • Mindestens 10-jährige Praxis in Forschung und Entwicklung
    • Zumindest erste Führungserfahrung
    • Praxisnahes Problemlöse-Verhalten
    • Nachweisbare Produktentwicklungen und -erfolge
    • Gute englische Sprachkenntnisse
    • Leistungs- und ergebnisorientiert
    • Kann komplexe Sachverhalte allgemeinverständlich auf den Punkt bringen
    • Präsentationssicher, persönlich überzeugend, kann seine Ideen gut verkaufen
    • Muss in internationalen Kategorien denken und handeln können
    • Muss seine Aufgabe als unternehmerische verstehen und entsprechend ausfüllen können
    • Versteht es, interdisziplinär zu agieren, kommuniziert effizient mit den Kollegen in der Materialwirtschaft, der Produktion, der Qualitätssicherung sowie mit den Marketing- und Vertriebsprofis

     

    Übersicht:

    Konzeption, Projektleitung, Softwareentwicklung für die Produkte PRM (Patienten-Ratgeber-Modul) und AP1 (Mobile Kundenbindung für Apotheken über Handy und Internet)

    Verwendete Technologieen:

    ·  C#, .Net 4.0, Visual Studio 2010, SQL Server, nHibernate, nUnit

    ·  Team Foundation Server, Continuous Integration

    ·  Microsoft Project in Zusammenarbeit mit Team Foundation Server

     

    Die Frima

    Die Softwareschmiede Pharmatechnik GmbH & Co. KG ist inhabergeführt und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter, davon rund 200 in Starnberg bei München und 400 in 14 Geschäftsstellen über ganz Deutschland verteilt.

    Pharmatechnik programmiert und vertreibt ERP Systeme für Apotheken, Ärzte und Zahnärzte sowie viele Zusatzprogramme rund um den Gesundheitsbereich. Rund 70 Entwickler arbeiten in Teams an der Entwicklung der Produkte. Neben der Softwareentwicklung ist der Service für Soft- und Hardware der größte Bereich der Firma. 3 Stunden nach einer Problemmeldung ist ein Techniker vor Ort, und das Deutschlandweit.

    Weitere Informationen unter: http://www.pharmatechnik.de

     

    Meine Aufgaben:

    Als "Manager Product Development" bin ich zuständig für die Weiterentwicklung der Produkte AP1 und PRM. Teambildung, Projektleitung, Kommunikation mit potentiellen Sponsoren und Koordination der externen Entwicklerteams gehören ebenfalls zu meinen Aufgaben.

     

    Mobile Marketing - AP1

    Nachdem AP1 im Herbst 2007 in Form einer Pilotphase startete wurde schnell klar, dass zu viele Hürden den Weg zum Endkunden erschwerten. Diese Hürden mussten abgebaut werden. Es galt das Konzept komplett zu hinterfragen. Nach einer umfangreichen Konzeptionsphase und Evaluierung verschiedenen Partnerfirmen wurde im Mai 2008 das neue Konzept von der Pharmatechnik Geschäftsführung verabschiedet. Zur ExpoPharm 2008 in München wird das neue AP1 der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Neben einer neuentwickelten Handyapplikation, die auf rund 300 Geräteklassen lauffähig sein wird, verbirgt sich hinter dem neuen Konzept eine Mobile Marketing Strategie die neue Wege beschreitet. Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie Pharmatechnik auf der ExpoPharm 2008 in München.

    Weitere Informationen unter http://www.mein-ap1.de

     

     

    PRM - Marketingunterstützung für Apotheken

    PRM – das „Patienten – Ratgeber – Modul“ ist eine Marketing Unterstützung für Apotheken. In Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie  stellt Pharmatechnik den Apothekern eine kompletten Leitfaden zur Planung, Durchführung und Auswertung von Marketingaktionen zur Seite.

    Mit über 300 Dokumente und Unterlagen, von Handzetteln für Patienten bis zur Mitarbeiterschulung hat der Apotheker alle wichtigen Informationen zur gezielten Verkaufsförderung zur Hand. Zusammen mit dem Management Report von Pharmatechnik können Aktionen im statistischen Vergleich zu anderen Apotheken im Bundesland ausgewertet werden. Man erhält somit schnell einen Überblick wo man steht.

     

  • Supervision der Koppermann ProjektleiterInnen

    Supervision der Koppermann ProjektleiterInnen

     

    Durch die erfolgreiche Installation von Tex-Define bei der GERRY WEBER International AG und der ESCADA AG, die damals die beiden größten Textilfirmen in Deutschland waren, konnte Tex-Define an zahlreiche weitere Kunden verkauft werden. Koppermann vergrößerte die Firma und stellte einige weitere ProjektleiterInnen ein. Mike Bradley und ich zogen uns vom direkten Kundenkontakt zurück investierten unsere Zeit in die Weiterentwicklung von Tex-Define und waren für das Supervising der neuen ProjektleiterInnen verantwortlich.

     

    Das Supervising bestand darin, die Pflichtenhefte, die Umsetzung von kundenspezifischen Anforderungen und geplanten Datenbankstrukturen zu verifizieren, den ProjektleiterInnen bei Fragen zur Seite zu stehen und den Projektverlauf zu kontrollieren.

  • Einführung PDM bei der Escada AG – Projektleitung

    Einführung PDM bei der Escada AG

     

    Kurzbeschreibung der Firma ESCADA AG

    ESCADA AG ist das größte deutsche Textilunternehmen mit einem Jahresumsatz von knapp 700  Millionen Euro (Stand 2006).

    Firmensitz: Dornach bei München – Deutschland

    Zur ausführlichen Firmeninformation

    ESCADA AG

    (Stand 1.8.2006)

     

    Firmensitz: Dornach bei München, Deutschland

    Jahresumsatz: knapp 700 Millionen Euro

     

    ESCADA ist ein international tätiger Luxusmodekonzern für Designer-Damenmode. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1976 durch Margaretha und Wolfgang Ley wurde die internationale Präsenz der Marke stetig ausgebaut. Heute verfügt die ESCADA-Group weltweit über 202 eigene Shops und 226 Franchise Shops/Corners in mehr als 60 Ländern.

     

    Im Geschäftsjahr 2005/06 wurde ein Konzernumsatz von 695 Mio. Euro (Vj.: 649 Mio. Euro) erzielt. Der Bereich ESCADA erreichte einen Umsatz von 489 Mio. Euro (Vj.: 461 Mio. Euro). Die PRIMERA Gruppe erhöhte ihre Umsätze um 7,5% auf 227 Mio. Euro. Das Konzernergebnis von 6,9 Mio. Euro (Vj.: 13,7 Mio. Euro) war in erster Linie geprägt von 16,9 Mio. Euro Einmalaufwendungen durch verschiedene bilanzielle Wertkorrekturen.

    Unter der Marke ESCADA vertreibt die ESCADA-Group Designer-Damenmode (ESCADA Collection und ESCADA Sport) für den Tag, Abend, Business, Freizeit, Sport, Luxury Spa und spezielle Anlässe sowie Couture. Das Modeangebot wird ergänzt durch Accessoires wie Taschen und Schuhe. Von Lizenzpartnern werden unter der Marke ESCADA zusätzlich noch Parfum, Brillen und Kindermode angeboten.

    Darüber hinaus werden über die PRIMERA AG die im mittleren Preissegment positionierten Marken apriori, BiBA (Retail), cavita sowie Laurèl (Diffusionssegment) vertrieben.

    Die ESCADA-Group wird von einem internationalen Top Management geführt; an der Spitze steht ein 3-köpfiger Vorstand. Der Vorstandsvorsitzende ist seit 1. Juni 2007 Jean-Marc Loubier (ehemals LVMH und CEO von Céline).

    Das Grundkapital der ESCADA AG beträgt 86,443,592 Euro und ist eingeteilt in 16,883,514 nennwertlose Inhaber-Stammaktien. Die Aktionärsstruktur zeichnet sich aus durch einen signifikanten Anteil an frei handelbaren Aktien (Free-Float), der hauptsächlich von internationalen institutionellen Investoren gehalten wird (80 - 90%). Seite Ende 2003 ist Herr Rustam Aksenenko (Vorstandsvorsitzender der Schweizer Finanzgruppe Finartis) der größte Einzelaktionär. Weitere Großinvestoren sind Schroders (London), Bestinver Gestion (Madrid) und der Gründer Wolfgang Ley.

    (Quelle und weitere Informationen unter: http://investor-relations.escada.com/deu/index.php)

     

    Meine Position im Projekt:

    • Koppermann Projektleitung beim Escada Auswahlverfahren
    • Projektleiter
    • Entwicklung von kundenspezifischen Programmerweiterungen.

     

    Projektdauer:

    2 Jahre. Ca. 80% aller Arbeiten wurden bei ESCADA vor Ort durchgeführt.

     

    Kurzbeschreibung des Projekts:

    • Einführung eines Produktdatenmanagement (PDM) Systems bei der Firma ESCADA AG. Ablösung des vorhandenen Systems, das auf Papier Formularen basierte.
    • Vereinheitlichung der Formulare für die Produktentwicklung unternehmensweit. Zusammenführung aller Daten der unterschiedlichen Firmen in einer zentralen Datenbank.
    • Schnittstellenentwicklung zum Warenwirtschaftssystem.
    • Erstellung eines Zusatzprogramms zum automatisierten Druck von sog. Skizzenbüchern.
    • Diverse Zusatzprogramme zur automatisierten Bilddatenaufbereitung.

     

    Eine ausführliche Beschreibung des Projekts finden Sie hier (im PDF Format)

     

    Ergebnis:

    Tex-Define wird bis heute unternehmensweit bei der ESCADA AG eingesetzt.

  • Einführung PDM bei Gerry Weber –Projektleitung für Teilprojekte

    Einführung PDM bei der GERRY WEBER International AG

     

    Kurzbeschreibung der Firma GERRY WEBER International AG

    GERRY WEBER International AG ist eines der größten deutschen Textilunternehmen mit einem Jahresumsatz von knapp 450 Millionen Euro (Stand 2006).

    Firmensitz: Halle, Westfahlen – Deutschland

    Zur ausführlichen Firmeninformation

    GERRY WEBER International AG

    (Stand: 1.8.2007)

     

    Firmensitz: Halle/Westfahlen, Deutschland

    Jahresumsatz: knapp 450 Millionen Euro

     

    Die GERRY WEBER International AG ist ein weltweit agierender Mode- und Lifestyle-Konzern. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren vom reinen Markenhersteller für Damenoberbekleidung zum Lifestyle-Anbieter mit mehreren Lizenzlinien und eigenen Einzelhandelsaktivitäten entwickelt. Über 150 Stores werden mittlerweile in Eigenregie oder mit Franchise-Partnern betrieben. Die Grundlage des Erfolgs sind drei starke Marken, die den Geschmack der Kundin treffen: GERRY WEBER, TAIFUN Collection und SAMOON Collection.


    In ihrer ostwestfälischen Heimatstadt Halle/Westfalen gründeten der Vorstandsvorsitzende Gerhard Weber und sein Vorstandspartner Udo Hardieck im Jahr 1973 die Hatex KG zur Herstellung und zum Vertrieb von Damenhosen. Bereits zwei Jahre später wurden auch Damenröcke mit in das Vertriebsprogramm aufgenommen. Anfang der 80er Jahre erfolgte die Konzentration auf die gesamte Bandbreite der Damen-Kombinationsmode.
    1986 wurde der Markenname GERRY WEBER geschaffen und weltweit geschützt. Im gleichen Jahr wurde ein Sponsoring-Vertrag mit Steffi Graf abgeschlossen. Die damals 17jährige Tennisspielerin stieg zu einer beispiellosen Weltkarriere auf und verschaffte mit ihren Triumphen auch der GERRY WEBER Mode schnell einen außergewöhnlichen Bekanntheitsgrad. Mit dem Börsengang im Jahr 1989 wurde aus der Hatex KG die GERRY WEBER International AG.


    Im letzten Geschäftsjahr (31.10.06) erwirtschaftete die GERRY WEBER Holding mit 1.868 Mitarbeitern einen Umsatz von 442,8 Mio. EUR. Mit einer EBIT-Marge von 9,3 Prozent liegt das Ergebnis über dem Branchendurchschnitt. Rund 42 Prozent des Umsatzes wurden im Ausland erzielt. Zu den wichtigsten Absatzmärkten gehören die Beneluxstaaten, England und Irland, Österreich und die Schweiz sowie Skandinavien. Einen großen Anteil am Exportumsatz hat der asiatische Markt, aber auch Osteuropa, der Mittlere und Ferne Osten sowie Kanada gewinnen immer mehr an Bedeutung.

     

    (Quelle und weitere Informationen unter: http://www.gerryweber-ag.de/profil.php)

     

    Meine Position im Projekt:

    Projektleiter für die Schnittstellenerstellung und dem Gerry Weber Kollektionsmanagement, einem Plug In für Tex-Define

     

    Projektdauer:

    1,5 Jahre

     

    Kurzbeschreibung des Projekts:

    • Einführung eines Produktdatenmanagement (PDM) Systems bei der Firma Gerry Weber. Ablösung des vorhandenen Systems, das auf EXCEL Tabellen basierte.
    • Vereinheitlichung der Formulare für die Produktentwicklung unternehmensweit; Zusammenführung aller Daten der unterschiedlichen Marken (die wie interne Firmen organisiert sind) in einer zentralen Datenbank.
    • Schnittstellenentwicklung zum Warenwirtschaftssystem. Rückführung von Verkaufszahlen für Statistiken.
    • Softwaregestützte Kollektionsentwicklung zur Beschleunigung des Entwicklungszyklus.

     

    Ergebnis:

    Tex-Define wird bis heute unternehmensweit bei Gerry Weber eingesetzt. Gerry Weber ist einer der Top Vorzeigekunden von Koppermann.

     

     

  • Einführung PDM bei Ittierre S. A. – Assistent der Projektleitung

    Einführung PDM bei IT Holding S.p.A.

     

    Kurzbeschreibung der Firma IT Holding S.p.A.

    IT Holding S.p.A. ist einer der größten Textilfirmen weltweit mit einem Jahresumsatz von knapp 700 Millionen Euro (Stand 2006). Marken wie Versace, Extè, Gianfranco Ferré und einigen weiteren gehören dieser Firma.

     

    Firmensitz: Isernia, Italien

    Zur ausführlichen Firmen Information

    IT Holding S.p.A.

    (Stand 1.8.2007)

     

    Firmensitz: Mailand, Italien

    Jahresumsatz: knapp 700 Millionen Euro

     

    IT Holding S.p.A.’s shares are listed on the Italian Stock Exchange (ISIN: IT0001165049 Reuters: ITH.MI Bloomberg: ITH IM; Level I ADR, NASD: ITHJY US Cusip: 450473202). The Group is one of the leading players in the luxury goods sector and controls a group of companies that design, produce, and distribute high-quality products (ready-to-wear and accessories) under fully owned brands – Gianfranco Ferré, Malo and Extè – as well as under license agreements – Versace Jeans Couture, Versace Sport, Just Cavalli, C'N'C Costume National, and Galliano. IT Holding S.p.A. distributes its products through third-party stores and directly operated stores in major world capitals.

     

    (Quelle und weitere Informationen unter http://www.itholding.it/english/investor/default.asp)

     

     

     

     

    Meine Position im Projekt:

    Assistent der Projektleitung

     

    Projektdauer:

    2 Jahre

     

    Projektkurzbeschreibung:

    Einführung eines Produkt Daten Management (PDM) Systems bei IT Holding S.p.A.

    Ziele des Projekts waren:

    • Zentralisierung der Datenhaltung
    • Zugriff auf die Daten über eine intuitive Windows Oberfläche
    • Schnittstellen zur Warenwirtschaft (AS400)
    • Beschleunigung des Produkterstellungsprozesses, besonders im Bereich Schnitt und Stücklistenerstellung.

     

    Ergebnis:

    Die IT Holding S.p.A. führte Tex-Define an sämtlichen Produktentwicklungsarbeitsplätzen unternehmensweit ein.

     

     

  • Konzeption und Projektleitung für Tex-Deifne WebAccess – Projektleitung

    Konzeption und Projektleitung für Tex-Define WebAccess

     

    Kurzbeschreibung:

    Im Rahmen der Weiterentwicklung des Internets sollte für Tex-Define eine Weboberfläche programmiert werden. Die benutzerdefinierten Formulare sollten dabei 1 zu 1 in XHTML Code umgesetzt werden. Es sollte auf alle Fälle vermieden werden, dass die bestehenden Kunden fürs Web eigene Formulare entwickeln mussten.

     

    Aufgaben:

    • Projektleitung
    • Sammeln der Anforderungen
    • Konzeption
    • Vergabe an einen externen Programmierer
    • Überwachung der Umsetzung 

     

    Ziele des Projekts:

    • Erstellung einer Web-Oberfläche für Tex-Define

     

    Herausforderungen:

    • Da Tex-Define die Möglichkeit bietet, dass jeder Kunde seine eigenen Formulare erstellen und verändern kann, mussten diese Formulare dynamisch 1 zu 1 in HL umgesetzt werden.
    • Proprietäre Bildformate mussten in Realtime auf dem Server in Standard Internetformate konvertiert werden.
    • Eine einfache Zugriffrechtevergabe musste für den Kunden möglich sein.

     

     

  • Entwicklung von cleverTRC - Projektleitung

    Entwicklung von cleverTRC

     

    Kurzbeschreibung:

    cleverTRC ist ein Online CMS (Content Management System) mit spezieller Ausrichtung auf KMUs (Kleine und mittlere Unternehmen). Anwender ohne Computerwissen sollten in die Lage versetzt werden, ohne Schulung Änderungen an Ihren Internetseiten durchzuführen. Ebenso sollte cleverTRC blinden Webmastern helfen, eigene Internetseiten aufzubauen und zu aktualisieren.

     

    Aufgaben:

    • Projektleitung
    • Ideenfindung
    • Konzeption
    • Programmierung

     

    Verwendete Technologien

    • C#, VB.Net, Java Script
    • ASP.Net
    • Microsoft AJAX.net
    • Design Patterns
    • Team Foundation Server 2005
    • Microsoft SQL Server 2005

     

    Ziele des Projekts:

    • Entwicklung eines Datenbankgestützten CMS Systems unter ASP.Net
    • Intuitive Administrationsoberfläche für folgende Zielgruppen
    • Computerunerfahrene AnwenderInnen und MitarbeiterInnen
    • Blinde Menschen und Menschen mit Sehschwächen
    • Freie Berufe, Kleinunternehmen, Mittelstand. (KMU)
    • Intuitive WebDesign Oberfläche für WebDesignerInnen ohne Programmierkenntnisse
    • Realtime XHL Erzeugung
    • Hohe Skalierbarkeit – Hohe Zugriffsicherheit – Umfangrieche Rechtevergabe
    • Verwendungen eines Baukastensystems zur Erweiterung des Basis Systems

     

    Ergebnisse:

    • Installation des Systems auf zwei sich spiegelnden Servern im Rechenzentrum der Firma KeyWeb AG
    • WebHosting über das System für über 50 Kunden
    • Hier sehen Sie die Referenzen und Kundenstimmen

     

     

 

 

Pfeilbutton

Home

Pfeilbutton

Quickmenü

Pfeilbutton

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Markus Hopfenspirger
MaHop.Net - Die Software Company
Finkenstr. 37
82319 Starnberg

 

 

Kontakt:

Telefon:

08151 444548

Telefax:

08151 444533

E-Mail:

Markus@mahop.de

 

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE167403277

 

Aufsichtsbehörde:

Landratsamt Starnberg

 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Markus Hopfenspirger
Finkenstr. 37
82319 Starnberg

 

 

Haftungsausschluss:

 

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz finden sie hier.

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Markus Hopfenspirger
MaHop.Net - Die Software Company
Finkenstr. 37
82319 Starnberg

 

 

Kontakt:

Telefon:

08151 444548

Telefax:

08151 444533

E-Mail:

Markus@mahop.de

 

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE167403277

 

Aufsichtsbehörde:

Landratsamt Starnberg

 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Markus Hopfenspirger
Finkenstr. 37
82319 Starnberg

 

 

Haftungsausschluss:

 

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz finden sie hier.

Seite bearbeiten [B]